Fordern Bessere Bereifung Für Unsere Gelbe Flotte

Mit Schreiben vom 7.März wendet sich Vorsitzender Helmut Köstinger direkt an den Leiter des Fuhrparkmanagements und fordert eine bessere Reifenausstattung für unsere Zustellfahrzeuge.

Sehr geehrter Herr Mooshandel!

Bezugnehmend auf unsere bisherigen Gespräche und den E -Mailverkehr bzgl. der von mir bereits mehrmals aufgezeigten Reifenprobleme bei der gelben Flotte teile ich dir nachfolgend wie gewünscht die konkrete Reifenbezeichnung mit:

Reifentype/Reifenmarke: LASSA Extra load 185/65R 15 92 T.

Diese sogenannten Ganzjahres-Reifen stellen nach Aussagen unserer ZustellerInnen eine große Gefahr dar, da diese bei schlechter Witterung einen extrem schlechten Gripp und darüber hinaus nachweislich eine sehr kurze Lebensdauer haben.

Auch ich persönlich konnte mich bereits vor Ort davon überzeugen, dass diese Reifen bereits nach wenigen Monaten, spätestens im Frühsommer des Folgejahres nach der Herbstmontage, in einem völlig desolaten Zustand sind. In vielen Fällen lösten sich bereits nach wenigen Monaten sogar einzelne Gummiteile von den Reifen ab, was zu einer zusätzlichen Gefährdung unserer ZustellerInnen und natürlich insgesamt im Straßenverkehr führt.

Nach den mir vorliegenden Meldungen aus den Regionen wurden diese Mängel bereits mehrmals aufgezeigt, bisher leider ohne positive Reaktion seitens des Fuhrparkmanagements.

Da diese Billigreifen nachweislich der großen Belastung unserer Zustellfahrzeuge nicht standhalten, fordere ich zur Sicherheit unserer MitarbeiterInnen ab sofort den Ankauf von Qualitätsreifen.

Mit dem Ersuchen um Kenntnisnahme und weiterer Veranlassung sowie um ehestmöglicher Rückmeldung verbleibe ich mit besten Grüßen

für den Zentralausschuss Helmut Köstinger

Mehr Information

Bitte senden Sie mir mehr Information zu diesem Thema. Ich bin damit einverstanden, dass Sie meine E-Mail Adresse zum Zwecke des Versands von Information speichern.

Weiterlesen

Monatliche Auszahlung der Mehrleistungs- und Überstunden durchgesetzt

Monatliche Auszahlung der Mehrleistungs- und Überstunden durchgesetzt

Seit Jahren gefordert, jetzt durchgesetzt. Alle MitarbeiterInnen der Distribution im Vorverteildienst, in der Briefeinsammlung, die Depot- oder Stützpunkfahrer und die MitarbeiterInnen der Güterbeförderung, welche keinem Gleitzeitdurchrechnungsmodell unterliegen, bekommen ab 1. März 2018 alle erbrachten Mehrleistungen/Überstunden jeweils im Folgemonat ausbezahlt.