Gehaltsverhandlungen Erfolgreich Abgeschlossen

Nach langen und sehr intensiven Verhandlungen haben wir die heurigen Gehaltsverhandlungen abgeschlossen. Danke für euer Vertrauen und die vielen positiven Rückmeldungen.

Nach wochenlangen harten Verhandlungen ist es gelungen, für alle MitarbeiterInnen einen hervorragenden Gehaltsabschluss mit sozialer Gerechtigkeit zu erzielen. Bis zur vierten Verhandlungsrunde blieb der Vorstand unnachgiebig und sprach von deutlich überzogenen Forderungen der Gewerkschaft.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen haben wir es schließlich wieder geschafft, dass es für alle Post-MitarbeiterInnen ab 1. Juli 2018 zu einem echten Reallohnzuwachs und weiteren Verbesserungen kommt.

Das Verhandlungsergebnis kann sich sehen lassen:

  • Plus 2,6% Erhöhung für Beamte, DO-Angestellte
  • Plus 2,8 Erhöhung für KV-Neu MitarbeiterInnen
  • Plus 5,5% Erhöhung des Nachtdienstgeldes für Beamte, DO-Angestellte
  • Plus 5,8% Erhöhung des Nachtdienstgeldes für KV-Neu MitarbeiterInnen
  • Zusätzlich werden alle Zulagen u. Nebengebühren um 2,6% erhöht
  • Betriebsvereinbarung „Kindergeld“ für KV-Neu verlängert
  • Ernennungen werden auch 20182019 durchgeführt
  • Der Abschluss gilt ab 1. Juli 2018 für 12 Monate

Es ist sehr erfreulich, dass dieser Gehaltsabschluss wieder deutlich über der Inflationsrate (2,1%) liegt und damit die großartige Leistung aller Kolleginnen und Kollegen belohnt wird.

Aussendung

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Soforthilfe von post.sozial bei Unwetterschäden

Soforthilfe von post.sozial bei Unwetterschäden

Wie wir erfahren haben, sind infolge der derzeitigen Wetterlage auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post AG von Unwetterschäden betroffen. Über den Soforthilfefonds bei post.sozial wird betroffenen MitarbeiterInnen rasch und unbürokratisch geholfen.

4-Tage-Woche soll mehr Freizeit bringen

4-Tage-Woche soll mehr Freizeit bringen

Nachdem die ÖVP/FPÖ Regierung per 1. September 2018 alle ArbeitnehmerInnen mit dem neuen Arbeitszeitgesetz überfahren hat, werden wir als Gewerkschaft und Personalvertretung dafür sorgen, dass unsere Kolleginnen und Kollegen nicht unter die Räder kommen.