Intervention Wegen Nicht Ausgezahlter Akontozahlung Für Unsere TeamleiterInnen

Nachdem wir von vielen TeamleiterInnen berechtigterweise angesprochen wurden, warum die angekündigte Akontozahlung für die künftig höhere Teamleiterprämie nicht erfolgte, haben wir unverzüglich nachgefragt. Für uns ist es jedenfalls unerklärlich, weswegen Vereinbarungen auf diese Weise ganz einfach nicht eingehalten werden.

Sehr geehrter Herr Personalchef!

Nachdem wir im Vorfeld vereinbart und auch kommuniziert haben, dass es für unsere TeamleiterInnen per 1. Juli eine Akontozahlung der „Leistungskomponente“ in Höhe von 120 Euro für 2018 gibt, kommt es nun zu vermehrten Anfragen, warum diese Auszahlung nicht erfolgt ist.

Mit dem Ersuchen um Mitteilung, warum diese Auszahlung nicht erfolgte und Verständigung der TeamleiterInnen, verbleibe ich

mit besten Grüßen

Helmut Köstinger

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Vertragserhöhungen durchgesetzt!

Vertragserhöhungen durchgesetzt!

Die FSG macht`s möglich. Bereits im März dieses Jahres haben wir beim Postvorstand Vertragsverbesserungen in Form von Stundenerhöhungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brief-Vorsortierung durchgesetzt.

Wir fordern die Ausstattung der Dienstfahrzeuge mit Klimaanlagen

Wir fordern die Ausstattung der Dienstfahrzeuge mit Klimaanlagen

Die derzeit vorherrschenden Temperaturen belasten die MitarbeiterInnen schwer. Fast in jedem Auto gibt es eine Klimaanlage, in den Postfahrzeugen jedoch nicht. Vorsitzender Köstinger fordert neuerlich bei der Neuanschaffung von zweispurigen Zustellfahrzeugen diese mit Klimaanlagen auszustatten. Als Sofortmaßnahme fordern wir zusätzlich die Vorverlegung des Dienstbeginns.

Neue Softwareapplikation am Handheld - die Antwort

Neue Softwareapplikation am Handheld - die Antwort

Heute, am 10. Juli 2018 haben wir die Antwort des Managements betreffend unserer Anfrage zur Softwareapplikation „Standortbestimmung“ am neuen Handheld erhalten. Das Unternehmen betont ausdrücklich, keine Veränderungen bezüglich der Erfassung und Verarbeitung von GPS-Daten vorgenommen zu haben sowie die bestehende Betriebsvereinbarung einzuhalten. Wir werden die Angelegenheit jedoch weiter beobachten um im Falle von Verstößen gegen die Betriebsvereinbarung entsprechend handeln zu können.