Unser Team

Helmut Köstinger

Helmut Köstinger

Vorsitzender des Zentralausschusses der Österreichischen Post AG und Vorsitzender der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten

Martin Palensky

Martin Palensky

0664 624 1206

Vorsitzender Stellvertreter des Zentralausschusses Koordination aller Geschäftsfeldbereiche, Öffentlichkeitsarbeit

Gerhard Gebhardt

Gerhard Gebhardt

0664 624 6454

Mitglied des Zentralausschusses, Ansprechpartner für Angelegenheiten betreffend der Briefzustellung

Richard Köhler

Richard Köhler

0664 624 2731

Mitglied des Zentralausschusses, Ansprechpartner in Fragen des Dienstrechtes und des Filialnetzes

Franz Weninger

Franz Weninger

0664 624 2525

Mitglied des Zentralausschusses, Ansprechpartner für Brief-Verteilzentren, Paket&Logistik sowie Güterbeförderung

Hermann Neuhold

Hermann Neuhold

0664 624 1551

FSG-Ersatzmitglied im Zentralausschuss

Romanus Fennes

Romanus Fennes

0664 624 2590

Vorsitzender des Personalausschusses für Wien, Niederösterreich und das Burgenland

Markus Sammer

Markus Sammer

0664 624 1508

Vorsitzender des Personalausschusses für Oberösterreich und Vorsitzender der Landesgruppe Oberösterreich

Andreas Rindler

Andreas Rindler

0664 624 1978

Vorsitzender des Personalausschusses Steiermark und Vorsitzender der Landesgruppe Steiermark

Ulrike Ernstbrunner

Ulrike Ernstbrunner

0664 624 1999

Vorsitzende des Personalausschusses für Tirol und Vorarlberg, GPF-Frauenvorsitzende

Karl Egyed

Karl Egyed

0664 624 1516

FSG Vorsitzender im Personalausschuss Salzburg und Vorsitzender der Landesgruppe Salzburg

Ewald Kollnitz

Ewald Kollnitz

0664 624 1995

Mitglied des Personalausschuss Kärnten, Vorsitzender der Landesgruppe Kärnten

Franz Mähr

Franz Mähr

0664 624 1699

Mitglied des Personalausschusses Tirol/Voralberg, Vorsitzender der Landesgruppe Vorarlberg

Dafür stehen wir

Die Grundwerte, denen wir uns verpflichtet fühlen, sind Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Diese historischen Begriffe haben nichts an Aktualität verloren. Unser Einsatz gilt Menschen und nicht Profiten. Wir stehen für ein solidarisches Miteinander – egal ob es um unsere Gesundheitsversorgung, das Pensionssystem oder Steuergerechtigkeit geht.

Chancengleichheit von Männern und Frauen ist uns ein wichtiges Ziel.

Privatisierungen von öffentlichem Eigentum lehnen wir ab, denn wichtige Infrastrukturunternehmen wie z.B. die Post müssen allen Menschen in Österreich zur Verfügung stehen.

Gewerkschaftliches Arbeiten bedeutet immer eine Auseinandersetzung mit Interessengegensätzen. Wir stehen dabei klar an der Seite der ArbeitnehmerInnen, ganz gleich ob sie Angestellte, KV Neu Beschäftigte, Beamte, Lehrlinge, a-typisch Beschäftigte, LeiharbeiterInnen, Arbeitslose oder PensionistInnen sind. Jährliche KV-Verhandlungen und politische Interessenvertretung gehören zu den Hauptaufgaben der FSG-FunktionärInnen in der GPF. Zumindest genauso wichtig ist uns die direkte Arbeit für unsere Gewerkschaftsmitglieder. Sie erwarten zu Recht, dass ihre Ansprechpartner in der Gewerkschaft jederzeit für sie persönlich da sind. Wir sind überzeugt, dass mit gewerkschaftlicher Arbeit auch heute noch Veränderungen durchsetzbar sind.

In einer Gewerkschaft aktiv zu sein heißt für uns, zu einer großen, starken Gemeinschaft zu gehören. Die FSG in der GPF bekennt sich zu einem überparteilichen ÖGB und zur sozialpartnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretungen.

Die Arbeitswelt aktiv mit zu gestalten ist unser täglicher Anspruch. Wir geben Stellungnahmen zu neuen Gesetzen ab und bringen eigene inhaltliche Vorschläge ein. Als eine der wichtigsten laufenden Aufgaben sehen wir die Erhaltung und Absicherung von Arbeitsplätzen.

Der Kampf gegen den Ausverkauf österreichischer Infrastrukturunternehmen prägte die Arbeit der FSG in der GPF in den letzten Jahren. Für die FSG ist aber auch klar, dass gewerkschaftliches Engagement nicht nur auf die unmittelbare berufliche Situation der Menschen beschränkt sein darf. Die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich wichtigen Themen wie zum Beispiel Digitalisierung, Globalisierung, Umweltschutz oder Menschenrechte ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler