ÖGB-Bundeskongress

GPF-Vorsitzender Helmut Köstinger mit 95,6 % in den ÖGB-Vorstand gewählt. In der Fraktion erhielt unser Vorsitzender sogar 98,5 %. Wolfgang Katzian wurde zum neuen ÖGB-Präsidenten gewählt, Rainer Wimmer ist neuer FSG-Bundesvorsitzender.

Rund 500 Delegierte wählten im Rahmen des ÖGB-Bundeskongresses 2018 von 12.-14. Juni 2018 im Austria Center Vienna PräsidentIn, VizepräsidentInnen und Vorstand des ÖGB und beschlossen das politische Programm sowie die Statuten des ÖGB. Auch wir waren dabei.

Noch nie wurde unser Sozialstaat so angegriffen wie unter dieser schwarz-blauen Bundesregierung. Daher müssen wir zusammenhalten und gemeinsam Widerstand leisten. Wir lassen uns beispielsweise den 12-Stunden-Tag nicht aufzwingen und wir lassen uns die Sozialversicherung nicht abschaffen!

Als sozialdemokratische GewerkschafterInnen sind wir ein entscheidender Faktor bei der Gestaltung der Arbeitswelt von morgen. Mit unserem Programm „Für soziale Gerechtigkeit – Mehr denn je!“ legen wir eine Alternative zu den unsozialen Kürzungsplänen der schwarz-blauen Regierung vor. Unser Antrag fasst unsere wichtigsten Punkte zusammen:

  • Das Ziel ist die Erleichterung des Arbeitsalltags und die Verbesserung der Arbeitswelt von morgen.
  • Dazu gehört eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich genauso wie die notwendige Umschichtung im Steuersystem.
  • Die Anhäufung von Milliarden in den Händen einer kleinen Elite gehört gestoppt. Die enormen Gewinne aus der Digitalisierung müssen allen zugutekommen.
  • Das garantiert und sichert unsere sozialstaatlichen Leistungen! Geschlossen werden wir damit unser Land wieder auf die richtige Schiene in die Zukunft bringen!

Der Bericht gibt einen Überblick über die Arbeit und Erfolge des ÖGB und vieler engagierter Menschen.

Bericht

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Die Gewerkschaftsbewegung hat viel erreicht. Je stärker Gewerkschaften sind, desto besser können die Interessen der ArbeitnehmerInnen vertreten werden – für den einzelnen Menschen und für alle zusammen. Unterstütze uns und werde Mitglied. Wer jetzt beitritt, zahlt seinen Gewerkschaftsbeitrag erst ab Jänner 2019.