Aktuelle Informationen Zum Fall Des FSG-Kassenfehlbestandes

Wir haben vor kurzem darüber berichtet, dass ein langjähriger Mitarbeiter eine erhebliche Geldsumme aus der FSG-Kassa veruntreut hat. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes laufen. Zwischenzeitlich wurden vom geständigen Täter bereits 20.000 Euro zurückbezahlt.

Unmittelbar nach der Aufdeckung der Straftat im Rahmen einer Kassenkontrolle wurden sowohl von Vorsitzenden Helmut Köstinger und der Kassenkontrolle Anzeige wegen Veruntreuung bei der Staatsanwaltschaft erstattet. Die Veruntreuung bezeichnet in Österreich folgende Straftat nach § 133 Strafgesetzbuch. Eine Veruntreuung begeht, wer sich oder einem Dritten ein anvertrautes Gut mit Bereicherungsvorsatz aneignet. Wer ein Gut veruntreut, dessen Wert 5 000 Euro übersteigt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.

Nachdem es sich hier eindeutig um eine derartige Straftat handelt werden wir das gerichtliche Verfahren weiter betreiben, da ein derartiges Vergehen bestraft werden muss.

Abschließend möchten wir zu diesem Vorfall unser größtes Bedauern ausdrücken und versichern, dass wir alles in unserer Macht stehende unternommen haben, um einen derartigen Vorfall künftig zu unterbinden. Selbstverständlich werden wir alles daran setzen, dass wir auch den restlichen Geldbetrag so rasch als möglich rückerstattet bekommen.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Landesgruppentag Steiermark

Landesgruppentag Steiermark

Am 9. März fand in Graz der 20. ordentliche Landesgruppentag der Landesgruppe Steiermark statt. Vorsitzender Andreas Rindler wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Wir gratulieren allen gewählten Kolleginnen und Kollegen und wünschen viel Kraft und Erfolg für die kommenden fünf Jahre.

Landesgruppentag Kärnten

Landesgruppentag Kärnten

Wir berichten über den 19. Landesgruppentag in Kärnten, der am Samstag dem 23. Februar in Klagenfurt abgehalten wurde und gratulieren der neu gewählten Landesgruppenleitung.