Allgemeine Informationen Zur Corona-Ampel

Die Corona-Ampel ist ein Werkzeug zur Einschätzung der COVID-19 Situation in Österreich. Die Corona-Ampel zeigt, in welchen Regionen persönliche Vorsichtsmaßnahmen aktuell besonders wichtig sind. Nicht unerheblich, wenn wir bedenken, dass die PostmitarbeiterInnen zur kritischen Infrastruktur des Landes gehören.

Die Ampelfarben unterscheiden sich je nach Einschätzung der epidemiologischen Lage und zeigen der Bevölkerung das jeweilige Risiko einer Region (ganz Österreich, einzelne Bundesländer, einzelne Bezirke oder Regionen) an:

  • Farbe Grün bedeutet geringes Risiko. Es gibt einzelne Fälle und isolierte Cluster

    In der Ampelfarbe Grün (geringes Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

    • Geringe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
    • Hauptsächlich sporadisch aus dem Ausland importierte Fälle
    • Hoher Anteil an Fällen mit geklärter Quelle
    • Vereinzeltes Auftreten von Fällen ungeklärter Quelle (absolut)
    • Vereinzeltes Auftreten von Clustern; diese sind Großteils mittels behördlichen Maßnahmen unter Kontrolle
    • Hauptsächlich Cluster mit Reise-Assoziation
    • Geringe Auslastung von Intensivbetten
    • Ausreichende Testaktivität
    • Niedrige Anzahl positiver Tests
  • Farbe Gelb bedeutet mittleres Risiko. Es gibt eine moderate Anzahl an Fällen, die primär Clustern zuordenbar sind.

    In der Ampelfarbe Gelb (mittleres Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

    • Moderate kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
    • Moderate Reduktion des Anteils von Fällen mit geklärter Quelle
    • Moderate Zunahme der Anzahl von Fällen ungeklärter Quelle (absolut)
    • Moderat gesteigertes Auftreten von Clustern; diese sind Großteils mittels behördlichen Maßnahmen unter Kontrolle
    • Anteil von Clustern mit einem Reise-Zusammenhang überwiegt den Anteil lokaler Cluster
    • Moderate Auslastung von Intensivbetten
    • Moderat sinkende Testaktivität
    • Moderat steigende Anzahl positiver Tests
  • Farbe Orange bedeutet hohes Risiko. Es gibt eine Häufung von Fällen, die nicht mehr überwiegend Clustern zuordenbar sind.

    In der Ampelfarbe Orange (hohes Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

    • Hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
    • Geringer Anteil an Fällen mit geklärter Quelle
    • Erhöhtes Auftreten von Fällen ungeklärter Quelle (absolut)
    • Gehäuftes Auftreten von Clustern
    • Anteil lokaler Cluster überwiegt den Anteil von Clustern mit einem Reise-Zusammenhang
    • Hohe Auslastung von Intensivbetten
    • Geringe Testaktivität
    • Erhöhte Anzahl positiver Tests
  • Farbe Rot bedeutet ein sehr hohes Risiko. Es gibt unkontrollierte Ausbrüche und eine großflächige Verbreitung.

    In der Ampelfarbe Rot (sehr hohes Risiko) kann die epidemiologische Lage wie folgt beschrieben werden:

    • Sehr hohe kumulative 7-Tages-Inzidenz relativ zur Bevölkerungsgröße der betrachteten Region
    • Hohe Anzahl an neu identifizierten Fällen ungeklärter Quelle
    • Unkontrollierte Ausbreitung von Clustern
    • Überwiegendes Auftreten von lokalen Clustern mit weitreichender regionaler Verbreitung
    • Sehr hohe Auslastung von Intensivbetten
    • Testkapazitäten am Limit
    • Sehr hohe Anzahl positiver Tests

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Übersicht über die geplanten Maßnahmen ab 24. Dezember 2020

Übersicht über die geplanten Maßnahmen ab 24. Dezember 2020

Am Dienstag, dem 22.12.2020, hat das Gesundheitsministerium dem Hauptausschuss im Nationalrat eine Novelle der aktuell gültigen 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sowie die 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung vorgelegt, durch die der Lockdown ab 26.12.2020 geregelt wird.

Coronavirus (COVID-19); Schutzmaßnahmen-VO III. Änderung

Coronavirus (COVID-19); Schutzmaßnahmen-VO III. Änderung

Aufgrund des Inkrafttretens (07.12.2020 0.00h) der 2. COVID-19-SchutzmaßnahmenVO im Zusammenhang mit der COVID 19 Krise möchten wir – wie bisher - über die wesentlichsten Änderungen informieren: Mit Donnerstag (17.12.2020, 0.00h) trat die III. COVID-19-SchutzmaßnahmenVO in Kraft und mit 26. Dezember 2020 (24.00h) wieder außer in Kraft

COVID - 19 Verordnung

COVID - 19 Verordnung

  1. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der besondere Schutzmaßnahmen gegen die Verbreitung von COVID-19 getroffen werden (2. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung – 2. COVID-19-SchuMaV)