Anpassungen Beim Rayonswechsel Von Neuen Mitarbeiter*Innen Im Zustelldienst

Mit dem Projekt Odin startete die Post AG vor geraumer Zeit ein Programm zur Reduktion der Personalfluktuation im Bereich des Zustelldienstes. Auf unseren Wunsch wurde die Regelung nunmehr überarbeitet um das derzeit bestehende System zu erweitern und besser gestalten zu können.

Damit soll neuen Mitarbeiter*innen einerseits die Chance auf eine ausreichende Einarbeitungszeit gegeben werden, gleichzeitig aber verhindert werden, dass langverdiente Mitarbeiter*innen zu Springer*innen werden.

Die ab 1. September 2020 neu in Kraft tretende Regelung für Einschulungen im Zustelldienst sieht folgende Möglichkeiten vor:

*wenn der/die Mitarbeiter*in einverstanden und dazu in der Lage ist, kann nach Freigabe der Regionalleitung der/die Mitarbeite*in frühestens nach 2 Monaten mit einem weiteren Zustellbezirk betraut werden

**sollte eine höhere Anzahl notwendig sein, etwa durch eine sehr geringe KV-Neu Quote oder ein hohes Durchschnittsalter des Teams, kann bei entsprechender Eignung und Freigabe der Regionalleitung davon abgegangen werden.

Zentralausschuss Aktuell vom 4. August 2020

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Kontaktlose Zustellung

Kontaktlose Zustellung

Im Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen haben wir heute den Postvorstand neuerlich dazu aufgefordert, sich dem Thema der kontaktlosen Zustellung zu widmen und zur Schaffung der rechtlichen Grundlagen an die Bundesregierung heranzutreten.

Weiterhin starke Belastung durch Paketmengen

Weiterhin starke Belastung durch Paketmengen

Der Weihnachtsverkehr ist vorbei, die Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nimmt jedoch nicht ab. Die täglich zuzustellenden Paketmengen verlangen uns auch derzeit alles ab. Vorsitzender Helmut Köstinger hat sich daher unverzüglich an den Postvorstand gewandt und Sofortmaßnahmen verlangt.