Ausgabe Von Mineralwasser in Den Bereichen Operations Und Transportlogistik

Unser Antrag wurde bewilligt, die Ausgabemenge wird auf 1 Liter täglich pro MitarbeiterIn verdoppelt.

Wie im Vorjahr haben wir einen Antrag auf Beistellung von Mineralwasser für unsere Kolleginnen und Kollegen für den gesamten Bereich Operations gestellt.

Gleichzeitig haben wir darum ersucht, die Ausgabe auf einen Liter pro Tag pro MitarbeiterIn zu erhöhen. Diesem Antrag wurde soeben stattgegeben.

So wie in den vergangenen Jahren, wird daher auch heuer wieder Mitarbeiter*innen, die auf Grund ihrer Tätigkeit besonders unter der Hitzeeinwirkung leiden bzw. ihren Dienst in nicht klimatisierten Räumen versehen Mineralwasser zur Verfügung gestellt.
Die Regelung gilt für jene Tage an denen die Außentemperatur mehr als 30° C beträgt und überall dort wo sich keine Wasserbehälter zur freien Entnahme befinden.

Ebenso bewilligt wurde unser Antrag für die Mitarbeiter der Transportlogistik.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Stellungnahme zur Beendigung der kontaktlosen Zustellung

Stellungnahme zur Beendigung der kontaktlosen Zustellung

Die Post AG hat am 29. Juni eine Dienstanweisung erlassen, mit der die kontaktlose Zustellung ab 1. Juli beendet werden soll. Mit folgendem Schreiben haben wir daher heute bei VD Umundum darum ersucht die kontaktlose Zustellung fortzusetzen.

Versetzter Dienstbeginn wird außer Kraft gesetzt

Versetzter Dienstbeginn wird außer Kraft gesetzt

Nach unzähligen Interventionen in den letzten Tagen und Wochen beim Postvorstand wird der versetzte Dienstbeginn in den Zustellbasen in den kommenden Tagen großteils außer Kraft gesetzt.

Zentralausschuss fordert Gipfelgespräch zu laufenden Systemisierungen

Zentralausschuss fordert Gipfelgespräch zu laufenden Systemisierungen

Die Coronakrise darf nicht auf dem Rücken der MitarbeiterInnen ausgetragen werden. Heute, am 23. Juni 2020 hat der Zentralausschuss einstimmig beschlossen gemeinsam gegen die unternehmensseitig geplanten Maßnahmen vorzugehen. Folgende Mail wurde daher an den Postvorstand übermittelt.

Dienstkleiderauslieferung

Dienstkleiderauslieferung

Aufgrund Co-Vid 19 und der daraus resultierenden Produktionsschließungen sind sehr viele Dienstkleider-anlieferungen, die für Anfang März geplant waren, verspätet eingetroffen. Mit wenigen Ausnahmen ist in Kürze alles da.