Covid 19, Risikogruppen

Die Regelungen für Covid 19 Risikogruppen wurden vom zuständigen Ministerium bis einschließlich 31. Juli 2020 verlängert. Demnach sind alle Arbeitnehmer*innen, die gemäß der Verordnung von Minister Anschober seit 7. Mai unter Fortzahlung des Entgelts vom Dienst freigestellt wurden auch weiterhin freizustellen.

Leider sind aufgrund der seit Anfang Mai geltenden erschwerten Zugangsregeln Personen mit chronischen Grunderkrankungen, wie beispielsweise Nieren-, Lungen- Herzerkrankungen, die sich derzeit nicht in Akutbehandlung befinden, nicht mehr zur Risikogruppe zugehörig. Dies führt unter den Betroffenen zu Unverständnis.

Auch das Vorliegen eines älteren ärztlichen Attest hilft dabei nicht, weil das Ministerium noch immer nicht geklärt hat, ob diese anzuerkennen sind.

Dadurch ergeben sich auch Nachteile für jene Arbeitgeber, die aus Rücksicht auf ihre Mitarbeiter, diese bereits im April dienstfrei gestellt, das Entgelt weitergezahlt haben nun aber die Kosten vom Bund nicht ersetzt bekommen.

Die Post übernimmt 40 % der Freistellungskosten für die Zeit von Ende März bis einschließlich 18. Mai 2020, weil Betriebe der kritischen Infrastruktur zu denen auch die Post gehört bis zur geänderten Verordnung vom Mai von den Freistellungen ausgenommen waren. Eine Kostenübernahme durch den Bund gibt es nicht.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Aktuelle Covid-Massnahmen

Aktuelle Covid-Massnahmen

Grundlage dafür ist die Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der die COVID-19-Lockerungsverordnung geändert wird (11. COVID-19-LV-Novelle)

ÖGB - Es geht um Menschen und Existenzen

ÖGB - Es geht um Menschen und Existenzen

ÖGB und AK haben zu Spitzengespräch “Offensive: Arbeitsmarkt” mit VertreterInnen von Bundesregierung und WKO geladen. Die Schaffung von Arbeitsplätzen muss auf der politischen Prioritätenliste ganz oben stehen.

Aktuelle Verhaltensregeln für Büro-MitarbeiterInnen

Aktuelle Verhaltensregeln für Büro-MitarbeiterInnen

Auf Grund der steigenden COVID-19-Infektionszahlen und den damit verbundenen neuen Vorgaben der Bundesregierung, hat der Postvorstand auch die Maßnahmen und die Verhaltensregeln in den Büros angepasst.