COVID-Schutzimpfung in Phase 2 Vorgesehen

Um die Covid- Krise endlich überwinden zu können, ist die Corona-Schutzimpfung ein wesentlicher Baustein.

Die Post als Teil der kritischen Infrastruktur ist bereits in der Phase 2 für die Covid-Impfung vorgesehen. Laut Information des Gesundheitsministeriums beginnt die Phase 2 - abhängig von der Verfügbarkeit der Impfstoffe - Ende Februar/Anfang März und wird bis Mai / Juni dauern. Ziel ist, jede/jeden Post-Mitarbeiter*in durch unsere Betriebsärzte zu impfen.

Geplant ist, die Impfungen an ausgewählten größeren Standorten in Österreich - und wenn notwendig - ergänzt durch mobile Impfstationen durchzuführen.

Die seitens der nationalen Impfkoordination zu vergebenden Impfdosen werden der Post AG schrittweise angekündigt, daraus ergeben sich in Folge die Impftermine. Die konkrete Abwicklung sowie der genaue Impfplan sind derzeit in Planung.

Falls Sie sich aus irgendeinem Grund nicht impfen lassen wollen, wird es die Möglichkeit zur Abmeldung geben; Details zu diesem Prozess erfahren Sie zeitnah.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Neue Atteste für Risikogruppen erforderlich

Neue Atteste für Risikogruppen erforderlich

Auf Grund einer Gesetzesnovelle wurden die Voraussetzungen für die Ausstellung eines COVID-19 Risikoattests geändert. Der Anspruch auf Freistellung von Risikopersonen und der damit verbundene Kostenersatz für den Arbeitgeber sind seit 22.11.2021 wieder möglich.

COVID-19-Risikogruppen-Verordnung

COVID-19-Risikogruppen-Verordnung

Mit Verordnung der Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend BGBLA II Nr. 474/2021, wird die Gültigkeit der COVID-19-Risikogruppen-Verordnung für den Zeitraum vom 22. November 2021 bis vorerst 14. Dezember 2021 wieder in Kraft gesetzt.

2. COVID-19 Öffnungsverordnung (Logistikzentren)

2. COVID-19 Öffnungsverordnung (Logistikzentren)

Die angeschlossene Dienstanweisung betreffend Verhaltensregelungen bei Tätigkeiten in Logistikzentren aufgrund 2. COVID-19 Öffnungsverordnung dient im Sinne des PBVG zur gefälligen Kenntnisnahme.