COVID-Schutzimpfung in Phase 2 Vorgesehen

Um die Covid- Krise endlich überwinden zu können, ist die Corona-Schutzimpfung ein wesentlicher Baustein.

Die Post als Teil der kritischen Infrastruktur ist bereits in der Phase 2 für die Covid-Impfung vorgesehen. Laut Information des Gesundheitsministeriums beginnt die Phase 2 - abhängig von der Verfügbarkeit der Impfstoffe - Ende Februar/Anfang März und wird bis Mai / Juni dauern. Ziel ist, jede/jeden Post-Mitarbeiter*in durch unsere Betriebsärzte zu impfen.

Geplant ist, die Impfungen an ausgewählten größeren Standorten in Österreich - und wenn notwendig - ergänzt durch mobile Impfstationen durchzuführen.

Die seitens der nationalen Impfkoordination zu vergebenden Impfdosen werden der Post AG schrittweise angekündigt, daraus ergeben sich in Folge die Impftermine. Die konkrete Abwicklung sowie der genaue Impfplan sind derzeit in Planung.

Falls Sie sich aus irgendeinem Grund nicht impfen lassen wollen, wird es die Möglichkeit zur Abmeldung geben; Details zu diesem Prozess erfahren Sie zeitnah.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

4. COVID-19-SchuMaV - Verlängerung und Novelle

4. COVID-19-SchuMaV - Verlängerung und Novelle

Die Schutzmaßnahmenverordnung wurde novelliert und um weitere 10 Tage (bis zum 27. Februar 2020) verlängert. Im Am Anhang finden sie die Schutzmaßnahmenverordnung, die erste Novelle sowie die rechtliche Begründung.

Forderung nach Ausweitung der Antigen-Tests

Forderung nach Ausweitung der Antigen-Tests

Mit Schreiben vom 23. Februar 2021 fordern wir die unternehmensweite Ausdehnung der Antigen-Tests sowie die Übermittlung einer klaren Impfstrategie für die Mitarbeiter*innen der Post AG.