Dialog Mit Manfred Oderits

Unser nächster Gesprächspartner heißt Manfred Oderits. Seit vielen Jahren kümmert er sich erfolgreich um unsere MitarbeiterInnen im Burgenland. Während der Feiertage haben wir uns mit ihm unterhalten.

Du bist seit vielen Jahren für die Anliegen der bei der Post beschäftigten Burgenländerinnen und Burgenländer zuständig. Wie geht es Dir dabei, was beschäftigt Dich gerade?

Mir geht es gut, aber in den letzten Monaten gibt es auch schlaflose Nächte. Die Probleme in der Zustellung und auch im Filialnetz werden nicht weniger. In der Zustellung ist der Zenit erreicht! Im Filialnetz beschäftigen uns derzeit die Neugründung unserer Bank und auch Systemisierungen stehen an.

Es vergeht praktisch kein Tag ohne neuer Herausforderungen innerhalb der Post AG. Wo siehst Du zur Zeit den größten Handlungsbedarf?

In der Zustellung sind wir am Maximum angelangt. Die Pakete werden immer größer und schwerer - und Paket ist nicht gleich Paket. Die Kolleginnen und Kollegen bringen sie nicht mehr in den Autos unter. Daher verstehe ich nicht, warum diese Berufsgruppe nicht in die Schwerarbeiterregelung fällt! Auch für unsere älteren KollegInnen benötigen wir altersgerechte Arbeitsplätze. Daher müssen wir bei den nächsten Systemisierungen besonders darauf schauen, dass die geografischen Gegebenheiten beachtet werden.

Ich finde, dass im Filialnetz im Jahr 2020 nicht systemisiert werden sollte, da wir gerade im Neuaufbau unserer eigenen Bank sind. Wenn das Unternehmen den Kolleginnen und Kollegen genügend Zeit gewährt, wird das Projekt Postbank auch gelingen. Natürlich ist es auch in meinem Sinne, dass das Projekt funktioniert, schließlich sichert es Arbeitsplätze.

Was sollte sich in Deinem VPA Bereich aus Deiner Sicht verbessern bzw. ändern?

Für das Jahr 2020 haben wir uns vorgenommen, die Kolleginnen und Kollegen weiterhin mit Rat und Tat zu unterstützen. Deshalb möchte ich mich bei meinem Team für die gute Unterstützung bedanken. Auch für die gute Zusammenarbeit mit dem Personalausschuss und Zentralausschuss bedanke ich mich. Ich hoffe, dass das Unternehmen die tolle Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen wertschätzt und das bei den nächsten Systemisierungen und Umstrukturierungen auch einmal berücksichtigt.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Im Gespräch mit Ewald Rohrbacher

Im Gespräch mit Ewald Rohrbacher

Ewald Rohrbacher ist seit vielen Jahren Vorsitzender der Paketlogistik Wien und jüngst auch zuständig für die MitarbeiterInnen des neuen Verteilzentrums in Hagenbrunn. Wir haben mit ihm gesprochen.

Im Gespräch mit Peter Lederer

Im Gespräch mit Peter Lederer

Peter Lederer ist seit 2018 Vorsitzender im VPA 9800 Spittal/Drau, selbst Zusteller und kennt die Probleme unserer Kolleginnen und Kollegen vor Ort. Wir haben uns mit ihm unterhalten.

Was ist der Verhaltenskodex der Post AG wirklich wert?

Was ist der Verhaltenskodex der Post AG wirklich wert?

Viele Unternehmen haben einen Verhaltenskodex erarbeitet, so auch die Österreichische Post AG. Der ist nicht bloß eine allgemeine Anleitung für gutes Benehmen, sondern beschreibt in erster Linie die Grundsätze die für das Verhalten aller MitarbeiterInnen bei der Österreichischen Post AG gelten sollen. Er beschreibt also ansatzweise wie man miteinander umgeht und arbeitet.