Es Gibt Keine FSG-Zustimmung Zur Variantenverschneidung

Einmal mehr operieren einige regionale fcg-Vertreter anlässlich ihrer Dienststellenbesuche wieder mit Unwahrheiten. So wird behauptet, wir hätten dem Variantenmodell in der Briefzustellung zugestimmt.

Aussagen die man immer wieder wiederholt, werden aber deswegen nicht wahrer. Es ist schlichtweg falsch, wenn behauptet wird, wir hätten dem Variantenmodell zugestimmt oder würden gar tatenlos zusehen wie unsere Kolleginnen und Kollegen systematisch überfordert werden. Diese unseriöse Polemik haben sich unsere Mitarbeiter*innen keinesfalls verdient.

Während andere nur kritisieren, versuchen wir jedenfalls die Situation im Rahmen unserer Möglichkeiten zu verbessern.

Ihrer Verantwortung nicht entziehen können sich aber die Vertreter der fcg-Führungsriege, schließlich waren sie bei den Verhandlungen zum Variantenmodell selbst dabei.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Covid-19 Maßnahmen in der Zustellung

Covid-19 Maßnahmen in der Zustellung

So geht´s nicht. Die vom Postmanagement kürzlich verordneten Covid-19 Maßnahmen für die Zustellung haben in der Belegschaft zu einem Aufschrei geführt.

Klares Nein zur Schadenersatzpflicht bei Unfällen an Dienstfahrzeugen

Klares Nein zur Schadenersatzpflicht bei Unfällen an Dienstfahrzeugen

Die Post AG hat heute eine neue Version der Postrichtlinie 58 “Schäden an Dienstfahrzeugen, Schadenersatzpflicht nach dem Dienstnehmerhaftpflichtgesetz” veröffentlicht. Die von uns scharf kritisierte Vorgehensweise im Zusammenhang mit Unfallschäden an Dienstfahrzeugen hat nunmehr dazu geführt, dass die Postführung die Postrichtlinie neu verfassen musste.

Schwerarbeitspension auch in der Verbundzustellung

Schwerarbeitspension auch in der Verbundzustellung

Über Drängen der FSG wird sich der Dachverband der Sozialversicherungen schon bald mit der Aufnahme der Verbundzustellung in die „Berufsliste Schwerarbeit„ befassen. An der Sitzung des Dachverbandes der Sozialversicherung wird auch ein fachkundiger Vertreter der GPF teilnehmen.