Fake-News 3: Mitarbeiterkonto99 Und Wertpapiere

Das mitarbeiterkonto99 bietet viele Vorteile. Leider kursieren in Bezug auf das mitarbeiterkonto99 immer wieder einige Falschinformationen, mit denen wir gerne aufräumen möchten. Heute folgt Teil 3.

Fake-News 3: mitarbeiterkonto99 und Wertpapiere

In den vorangegangenen Beiträgen wurden Ihnen bereits die Fake-News 1 und 2 vorgestellt.

Fake News 1 Fake News 2

Außerdem finden Sie eine ausführliche Auflistung der Vorteile des mitarbeiterkonto99. Ebenso wird die Aktion „Mitarbeiter werben Freunde“, mit der Sie bis 31.12.2020 Ihre Freunde zur bank99 holen und sich durch Ihre Weiterempfehlung eine Vignette oder einen €90 ÖBB Gutschein sichern können, detailliert erklärt.

Um welches Thema dreht es sich nun aber bei der dritten Falschinformation?

Fake-News 3: Das bestehende Wertpapierdepot muss geschlossen werden, weil die bank99 keine Wertpapiere anbietet

Natürlich ist es praktisch, wenn das Bankkonto und das Wertpapierkonto bei der gleichen Bank liegen. Aber es ist keine Voraussetzung für das Weiterbestehen des Depots. Sie können also bedenkenlos ein mitarbeiterkonto99 eröffnen – solange Sie das neue bank99 Konto oder ein anderes Referenzkonto beim Depot angeben, bleibt Ihr Wertpapierkonto bei der bisherigen Bank unverändert bestehen und Sie profitieren trotzdem von den attraktiven Konditionen des Mitarbeiterkontos.

Bald bekommen Sie aber alles Finanzielle aus einer Hand: denn wir arbeiten schon mit Hochdruck an einem eigenen Wertpapierdepot. Wenn Sie gerne jetzt schon bei uns Geld anlegen wollen, dann sehen Sie sich doch unser bausparen99 mal genauer an.

Haben wir Sie überzeugen können? Eröffnen Sie ganz bequem Ihr neues mitarbeiterkonto99 und sichern sich viele Vorteile! Die Kontoeröffnung funktioniert einfach und sicher online per Video Chat oder in Ihrer Filiale.

Mitarbeiterkonto99 eröffnen!

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Übersicht über die geplanten Maßnahmen ab 24. Dezember 2020

Übersicht über die geplanten Maßnahmen ab 24. Dezember 2020

Am Dienstag, dem 22.12.2020, hat das Gesundheitsministerium dem Hauptausschuss im Nationalrat eine Novelle der aktuell gültigen 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sowie die 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung vorgelegt, durch die der Lockdown ab 26.12.2020 geregelt wird.

Postsozial 2020

Postsozial 2020

In der am 15. Dezember 2020 stattgefundenen postsozial Präsidiumssitzung zum Jahresende wurden die Ergebnisse des dritten Quartals, der Forecast 2020, die geplanten Investitionen sowie die Budgetplanung für das nächste Jahr besprochen. Zusätzlich wurden Leistungsanpassungen für Anspruchsberechtigte sowie die finanziellen Unterstützungen bewilligt.