FCG Funktionärin Rastet Aus

Die FCG(Noch)Obfrau des Briefzentrums in Wien rastet vollkommen aus, zerstört eine unserer digitalen Werbetafeln und handelt sich dabei eine Anzeige wegen Sachbeschädigung ein.

Wahlkampf-Extrem im Briefzentrum: Gestern um ca. 21 Uhr dürfte der FCG-Obfrau des Briefzentrums die Nerven durchgegangen sein. Offenbar waren ihr die sympathischen Werbeauftritte unseres FSG-Teams dann doch zu viel.

Die FCG Spitzenkandidatin machte sich an einer unserer digitalen Werbetafeln zu schaffen, zog den Netzstecker und schleuderte ihn gegen das Display, das darauf hin zu Bruch ging. Eine Entschuldigung oder den Versuch einen Beitrag zur Wiedergutmachung zu leisten, gab`s selbstverständlich nicht. So sehen also die “neuen Wege” der fcg aus. Für uns klingt das eher nach purer Verzweiflung.

Rechtlich nennen wir das mutwillige Sachbeschädigung. Die Folge war eine polizeilich Anzeige.

Wahlkampf hin oder her - wer so handelt hat seine Emotionen nicht im Griff und ist daher auch nicht wählbar. Jetzt erst recht FSG Liste 1.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Wahlanfechtungen durch Post AG

Wahlanfechtungen durch Post AG

Derzeit sind 17 Fälle bekannt in denen die Österreichische Post AG Klage gegen Vertrauenspersonenausschüsse, Personalausschüsse und Wahlorgane in Niederösterreich, Kärnten, Salzburg und Tirol eingebracht hat.

Regierung möchte Nebengebühren und Zulagen versteuern

Regierung möchte Nebengebühren und Zulagen versteuern

Nachdem die Regierung angekündigt hat, das Steuerrecht neu zu gestalten und damit sämtliche Ausnahmen zu streichen, droht die Steuerbefreiung bei folgenden Zulagen/Nebengebühren wegzufallen. Tausende PostmitarbeiterInnen wären davon betroffen. Und wieder schweigt die fcg.