GPF-Bundesjugendtag

Die Jugend der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebedienststen (GPF) stellt sich inhaltlich und personell neu auf. Am 6. April 2019 wurde der Bundesjugendtag im Arcotel Kaiserwasser ausgetragen.

Ganz im Zeichen der Neuausrichtung waren 12 Delegierte aus allen Bundesländern vertreten und wählten unter anderem für die nächsten 5 Jahre ein neues Präsidium der GPF Jugend. Zur Vorsitzenden wurde Nele Schnabl (A1 Telekom) gewählt. Mit Emina Ramic (Post), Christopher Schimpel (Post), Martin Kittinger (A1 Telekom) und Patricia Bruna (Post) wird das Präsidium abgerundet.

Auch die Österreichische Gewerkschaftsjugend war durch den stellvertretenden Bundesjugendvorsitzenden Mario Drapela vertreten, welcher zugleich auch ein paar Begrüßungsworte an die Kolleginnen und Kollegen richtete und sich jetzt schon auf die Zusammenarbeit freut. Der GPF Bundesvorsitzende Helmut Köstinger wurde durch den ersten Stellvertreter Walter Hotz entschuldigt und auch Walter Hotz sprach den jungen Kolleginnen und Kollegen viel Mut und Glück für ihre Tätigkeit aus.

Die neue GPF Jugend nahm sofort ihre Arbeit auf und so wurden auch gleich durch die Kolleginnen und Kollegen zwei Anträge ausgearbeitet und einstimmig an den Gewerkschaftstag im Juni zugewiesen. Wir freuen uns sehr, dass es junge, motivierte Kolleginnen und Kollegen gibt, welche sich über die fraktionellen Grenzen hinaus für die jungen Belegschaften einsetzen und diese vertreten werden.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

PostlerInnen setzen Zeichen!

PostlerInnen setzen Zeichen!

Die Vorarlberger PostgewerkschafterInnen haben Franz Mähr geschlossen zum Landesvorsitzenden wiedergewählt

Sozialdialog in Brüssel

Sozialdialog in Brüssel

Am 15. März 2019 fand ein Meeting des Europäischen Siozialdislogs statt, zu dem wir als UNI-Mitglied eingeladen waren. Vorsitzender-Stellvertreter Martin Palensky war für uns in Brüssel.