Homeoffice Gerecht Gestalten

Wir befinden uns mitten im zweiten Lockdown. Viele Kolleg*innen arbeiten in den eigenen vier Wänden. Mobiles Arbeiten ist zwar kein neues Phänomen, hat aber mit den Schutzmaßnahmen rund um die Covid-19-Pandemie einen einzigartigen Höhepunkt erlebt.

Noch vor Beginn der Pandemie haben rund 5 Prozent der ArbeitnehmerInnen in Österreich mobiles Arbeiten in ihrem Arbeitsalltag genutzt. Laut einer im Auftrag der AK durchgeführten IFES Erhebung im April und im Oktober 2020 haben rund 40 Prozent der ArbeitnehmerInnen im Home-Office gearbeitet. Was hat sich seit dem ersten Lockdown beim Arbeiten zu Hause verändert? Wie ist es um die Infrastruktur bestellt? Und wie gestalten sich die Arbeitszeiten? Antworten auf diese und mehr Fragen hat das Meinungsforschungsinstitut IFES für die AK erhoben.

IFES-Ergebnisse

Arbeiten zu Hause wird kein reines Corona-Phänomen bleiben. Viele Mitarbeiter*innen sind davon überzeugt, dass Homeoffice in Zukunft im eigenen Betrieb verstärkt zum Einsatz kommen wird bzw. in einigen Bereichen bestehen bleibt.

Auch wir haben daher für das Homeoffice der Zukunft klare Regeln gefordert. Beschäftigte im Homeoffice dürfen nicht ständig zur Verfügung stehen müssen und brauchen zeitliche Begrenzungen.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Übersicht über die geplanten Maßnahmen ab 24. Dezember 2020

Übersicht über die geplanten Maßnahmen ab 24. Dezember 2020

Am Dienstag, dem 22.12.2020, hat das Gesundheitsministerium dem Hauptausschuss im Nationalrat eine Novelle der aktuell gültigen 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung sowie die 2. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung vorgelegt, durch die der Lockdown ab 26.12.2020 geregelt wird.

Postsozial 2020

Postsozial 2020

In der am 15. Dezember 2020 stattgefundenen postsozial Präsidiumssitzung zum Jahresende wurden die Ergebnisse des dritten Quartals, der Forecast 2020, die geplanten Investitionen sowie die Budgetplanung für das nächste Jahr besprochen. Zusätzlich wurden Leistungsanpassungen für Anspruchsberechtigte sowie die finanziellen Unterstützungen bewilligt.