Joure-Fixe Sitzung Mit Dem Postvorstand

Bei der heute stattgefundenen Joure Fixe Sitzung mit dem Postvorstand wurden folgende Themenschwerpunkte verhandelt:

Zentralausschuss Aktuell vom 19.5.2020

PLÖ Hagenbrunn und Inzersdorf

VD DI Umundum berichtet über die aktuelle Situation im Bereich der Verteilzentren Inzersdorf und Hagenbrunn. Man werde mit Unterstützung des Bundesheeres alles tun um so rasch wie möglich wieder in den Regelbetrieb zurückkehren zu können.

Aufbau Eigenpersonal anstelle von LeiharbeiterInnen

Aus aktuellem Anlass haben wir daher neuerlich den verstärkten Aufbau von Eigenpersonal in allen operativen Bereichen der Post AG gefordert.

Beendigung des versetzen Dienstbeginns im Zustelldienst

Da in den Dienststellen mittlerweile verstärkt Schutzmaßnahmen vorhanden sind, ist der versetzte Dienstbeginn aus unserer Sicht nicht mehr notwendig. Daher haben wir die Rückführung in ursprünglichen Regelbetrieb gefordert. Eine Beendigung mit Anfang Juni wurde seitens des Postvorstandes in Aussicht gestellt.

200 Euro Corona-Prämie

Das Management verweist auf die ergangene Dienstanweisung vom 18. Mai 2020. Diese Prämie ist aus unserer Sicht jedoch nach wie vor für die erbrachte Leistung der letzten Wochen viel zu gering.

Minusstunden im Filialnetz

Der Postvorstand verweist auf die laufenden Gespräche und sagt auch hier in den kommenden Tagen eine Lösung zu.

Verzicht auf Tragepflicht von Schutzmasken im Filialnetz

Aus unserer Sicht ist durch die Verwendung der Plexiglasschutzwände ausreichend Schutz gegeben. Wir fordern daher ein Abgehen von der bestehenden Maskentragepflicht.

Klare Odin - Regelungen im Zustelldienst gefordert

Die Postführung verweist auf die bestehenden Verhandlungen im Rahmen der Arbeitsgruppe.

Mit herzlichen Grüßen Helmut Köstinger

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Ausgabe von Mineralwasser beantragt

Ausgabe von Mineralwasser beantragt

Wie im Vorjahr haben wir für die bevorstehenden Sommermonate wieder die Ausgabe von Mineralwasser beantragt. Die Anträge wurden an die Bereiche Operations und Filialnetz übermittelt.

Neuerlich Wirbel um Zustellung von Kleinpaketen in der Briefzustellung

Neuerlich Wirbel um Zustellung von Kleinpaketen in der Briefzustellung

Die Zustellung der Kleinpakete durch die Briefzustellung wurde ohne Befassung der Personalvertretung angeordnet. Und das, obwohl viele Fragen ungeklärt sind. Heftige Kritik kommt vom Vorsitzenden des Zentralausschusses Helmut Köstinger. Gleichzeitig verlangt der Vorsitzende des Personalausschusses für Wien, NÖ und Bgld. die sofortige Rücknahme der Maßnahme.

FSG packt an in Hagenbrunn

FSG packt an in Hagenbrunn

Am Samstag, dem 23. Mai 2020 trafen sich FSG- MitarbeiterInnen in Hagenbrunn und unterstützten die Post bei der Bewältigung der derzeitigen Ausnahmesituation. Anpacken statt reden ist das Gebot der Stunde!