Landesgruppentag Salzburg

Am 20. ordentlichen Landesgruppentag der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten Salzburg wurden die Funktionen für den Landesgruppenvorstand neu gewählt. „Wir gratulieren dem neu gewählten Landesgruppenvorsitzenden Karl Egyed sehr sehr herzlich!

Der neue Vorsitzende wurde von den Delegierten der FSG und der FCG mit 100% Zustimmung gewählt! Mehr geht einfach nicht und die geschlossene Zustimmung über die Fraktionsgrenzen hinweg zeigt wie sehr Karl Egyed in seiner Arbeit geschätzt wird.

Immer weniger Beschäftigte müssen die gleiche Arbeit erledigen. Das macht krank!

„Die Herausforderungen für Karl Egyed und seinem Team werden groß sein. Die Arbeit verdichtet sich und somit müssen immer weniger Beschäftigte die gleiche Arbeit erledigen. Somit steigt der Arbeitsdruck. Das macht krank, führt zu Burnout oder hohen Krankenstandstagen. Betroffen sind vor allem die ZustellerInnen als auch die Beschäftigten bei der A1-Telekom. Ebenso steigt der Druck bei den Kolleginnen und Kollegen beim Postbus. Der Sparzwang muss ein Ende finden, ebenso muss von weiteren Privatisierungen Abstand genommen werden.

Zentrale Forderung nach einer guten Arbeit und einem guten Leben für alle!

„Wir fordern für alle Menschen in unserem Land eine gute Arbeit und ein gutes Leben. Eine gute Arbeit garantiert die Würde des Menschen. Gute Arbeit bedeutet faire Löhne und Gehälter. Gute Arbeit bedeutet Zeit für die Familie und Zeit für Freizeit. Eine gute Arbeit ermöglicht ein leistbares und schönes Zuhause! Es ist daher sehr wichig, dass am Landesgruppentag Anträge beschlossen wurden, die genau in diese Richtung gehen!“

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler