Landesgruppentag Steiermark

Am 9. März fand in Graz der 20. ordentliche Landesgruppentag der Landesgruppe Steiermark statt. Vorsitzender Andreas Rindler wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Wir gratulieren allen gewählten Kolleginnen und Kollegen und wünschen viel Kraft und Erfolg für die kommenden fünf Jahre.

Die fraktionellen Vorberatungen der FSG starteten bereits um 8.30 Uhr. Vorsitzender Andreas Rindler freute sich über den zahlreichen Besuch vieler Ehrengäste. Mit unserem Bundesvorsitzenden Helmut Köstinger waren auch die Vertreter des Zentralausschusses Gerhard Gebhardt, Richard Köhler und Martin Palensky nach Graz gekommen. Ebenfalls angereist war Markus Sammer, unser Landesvorsitzender aus Oberösterreich.

Landtagsabgeordneter Klaus Zenz und der Leiter der Arbeitsrechtsabteilung der Arbeiterkammer Steiermark Dr. Wolfgang Nagelschmied wiesen in ihren Begrüßungsansprachen vor allem auf die Wichtigkeit der bevorstehenden Arbeiterkammerwahlen hin. Der Rechtsschutz der Arbeiterkammer sei einer der zentralen Leistungen der Arbeiterkammer und müsse daher in gleicher Qualität weiter bestehen bleiben.

Vorsitzender Andreas Rindler forderte dazu auf mit Einsatz und Engagement zu ÖGB und Arbeiterkammer zu stehen. “Es ist nicht alles selbstverständlich was alle haben” und darum braucht es jetzt auch ein klares Zeichen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Nur mit Wahlergebnissen könne man der Regierung zeigen, dass sie auf dem falschen Weg sei.

GPF-Vorsitzender Helmut Köstinger veranschaulichte in seinem Bericht sehr deutlich die gegenwärtige politische Situation, aber auch die Erfolge die trotz des schwierigen Umfeldes immer wieder erreicht werden. Die lasse man sich auch von niemandem schlechtreden. Beispiele für Erfolge gäbe es genug. In diesem Zusammenhang zu erwähnen seien u.a. die KV-Abschlüsse der letzten Jahre, die jährlich ausverhandelten Sozialleistungen, das Kindergeld und das Nachtdienstgeld für KV-Neu MitarbeiterInnen sowie die Beteiligung am Unternehmenserfolg.
Ein klares Bekenntnis gab Helmut Köstinger einmal mehr zum Erhalt der Finanzdienstleistungen im Filialnetz ab. Abschließend bedankte sich unser Bundesvorsitzender bei allen Funktionärinnen und Funktionären für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Kolleginnen und Kollegen.

Die Landesgruppe Steiermark konnte im Zeitraum 2015 bis 2018 insgesamt 386 neue Mitglieder werben. In vier Jubilarehrungen wurden 2346 Mitglieder geehrt. In 13 Sitzungen der Landesgruppenleitung wurden Entscheidungen über finanzielle Zuschüsse oder z.B. Rechtsschutzangelegenheiten getroffen.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Andreas Rindler einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. In die Landesgruppenleitung wurden folgende Kolleginnen und Kollegen gewählt:

  • Andreas Rindler, Vorsitzender
  • Ing. Karl Wilfinger, 1. Vorsitzender-Stellvertreter
  • Christian Höllerbauer, 2. Vorsitzender-Stellvertreter
  • Josef Nigitsch, 3. Vorsitzender-Stellvertreter
  • Günther Wallner, Kassier
  • Ing. Peter Amreich, Kassier-Stellvertreter
  • Dieter Schimpl, Schriftführer
  • Monika Rupp, Schriftführerin-Stv.
  • Elfriede Baider, Manfred Zierler, Peter Moser, Martin Pieler, Siegfried Gindl wurden als Mitglieder gewählt
  • Alois Reicht, Ehrenvorsitzender
  • Eveline Köberl, Frauenreferat
  • Thomas Birkner, Jugendreferat
  • Ludwig Brunnhofer, Pensionistenreferat
  • Alexander Prem, Bildungsreferat
  • Helmut Weiß, Behindertenvertretung
  • Martin Kummer, Harald Fladischer und Stefan Lorenzer wurden in die Kontrolle gewählt

Wir gratulieren allen gewählten Kolleginnen und Kollegen und dürfen uns an dieser Stelle auch bei all jenen bedanken, die für die hervorragende Organisation des Landesgruppentages verantwortlich waren.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Die Gewerkschaftsbewegung hat viel erreicht. Je stärker Gewerkschaften sind, desto besser können die Interessen der ArbeitnehmerInnen vertreten werden – für den einzelnen Menschen und für alle zusammen. Unterstütze uns und werde Mitglied.

Gegendarstellung

Gegendarstellung

Wieder einmal müssen fcg Aussagen in aller gebotenen Sachlichkeit richtiggestellt werden. Sonst könnte in der Öffentlichkeit gar der Eindruck entstehen, die Falschmeldungen würden stimmen.

FSG erreicht 72 Prozent im Burgenland

FSG erreicht 72 Prozent im Burgenland

Eindeutiger Wahlsieger im Burgenland ist die FSG. Die Wählerinnen und Wähler haben ein ganz eindeutiges Zeichen gesetzt, wir sind nach wie vor “die bestimmende Kraft”. Herzlichen Dank dafür.

Landesgruppentag Wien, NÖ und Burgenland

Landesgruppentag Wien, NÖ und Burgenland

Die Landesgruppe Post für Wien, Niederösterreich und Burgenland hielt am 30. März ihren 18. Landesgruppentag ab. Die Landesgruppe betreut über 12.000 Mitglieder, die FSG ist mit 67,3 % eindeutig stimmenstärkste Fraktion.