Neuregelung Bei Heimfahrtgenehmigung

Nach langen mühsamen Verhandlungen mit dem Management ist es uns nun endlich gelungen, eine Lösung im Sinne unserer ZustellerInnen zu erreichen.

Die Dienstanweisung “Heimfahrtgenehmigung” vom 21. Februar 2013, GZ PRM/PS-48544606-A01/2013 wird mit Wirksamkeit 1. April 2019 bezüglich Rückkehr zur Zustellbasis wie folgt geändert.

An Tagen der Pensionsauszahlung hat eine Rückkehr zur Zustellbasis nur zu erfolgen, wenn nicht alle PSK-Anweisungen ausbezahlt wurden. Andernfalls ist die zeitgerechte Abrechnung am Folgetag sicherzustellen.

Alle sonstigen Regelungen der betreffenden Dienstanweisung gelten unverändert weiter.

Für die Vereinbarung von neuen Heimfahrtgenehmigungen ist ab 1. April 2019 ausschließlich die adaptierte Verpflichtungserklärung zu verwenden.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Pause - offene Fragen müssen rasch geklärt werden

Pause - offene Fragen müssen rasch geklärt werden

Auf Grund laufender Anfragen haben wir das Unternehmen aufgefordert, uns eine Reihe von Fragen zum Thema “bezahlte Pause” für die beamteten MitarbeiterInnen in der Brief- und Paketzustellung sowie der Verteilzentren zu beantworten. Das Thema gehört endlich geklärt.

Sonderregelung für die Briefzustellung am 27. Dezember

Sonderregelung für die Briefzustellung am 27. Dezember

Jenen MitarbeiterInnen, die am 27. Dezember 2018 einen „Vollzeit-Rayon“ bedient haben, wird von der tatsächlich erbrachten IST-Arbeitszeit 30 Minuten analog einer „Mitbesorgung“ bei der nächsten Abrechnung zur Auszahlung gebracht.

Korridorstunden in der Briefzustellung

Korridorstunden in der Briefzustellung

Regelung für 24.12. und 31.12. 2018. Wir dürfen darüber informieren, dass eine gleichlautende Regelung wie im Vorjahr für die MitarbeiterInnen im Brief-Zustelldienst, die dem Gleitzeitdurchrechnungsmodell „IST-Zeit in der Briefzustellung“ unterliegen (Code 8722), getroffen wurde.