Paketgipfel Erfolgreich Abgeschlossen

Nach dem gestern unterbrochenen Paketgipfel mit VD Umundum und Geschäftsfeldleiter Modliba wurden die Gespräche heute ab 11.30 Uhr fortgesetzt und erfolgreich abgeschlossen.

Folgende Ergebnisse konnten erzielt werden:

  1. Sofortiger Systemisierungsstopp für jene Zustellbasen in der Verbundzustellung bei denen eine Personaleinsparung vorgesehen war
  2. Zum Schutz für die MitarbeiterInnen werden in Kürze klare Regeln für Übermengen im Paketbereich aufgestellt
  3. Zusage einer Prämie in Höhe von 100 Euro für alle MitarbeiterInnen im operativen Bereich der Brief-, Paket-, und Transportlogistik. Die Auszahlung wurde uns für Ende Februar 2020 zugesagt.

Darüber hinaus wurde Übereinkunft erzielt, dass ab sofort monatlich die tatsächlichen Paketmengen an die Personalvertretung zur Kontrolle übermittelt werden. Damit haben wir künftig die Möglichkeit die Paketentwicklung genau zu kontrollieren und gezielt Maßnahmen zur Entlastung der Mitarbeiterinnen einzufordern.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Paketgipfel unterbrochen - Fortsetzung morgen

Paketgipfel unterbrochen - Fortsetzung morgen

Beim heute stattgefundenen Gipfelgespräch mit Vorstandsdirektor DI Umundum und Geschäftsfeldleiter Modliba wurden sämtliche an uns herangetragenen Problemstellungen vorgebracht und eine sofortige Verbesserung der Situation eingefordert.

Gipfelgespräch mit Postvorstand anberaumt

Gipfelgespräch mit Postvorstand anberaumt

Die hohen Paketmengen stellen uns im Moment vor große Herausforderungen. Vorsitzender Helmut Köstinger hat daher ein Gipfelgespräch mit dem Postvorstand eingefordert. Am kommenden Donnerstag ist es so weit.

Beschlüsse der Zentralausschuss-Sitzung vom 13. Jänner 2020

Beschlüsse der Zentralausschuss-Sitzung vom 13. Jänner 2020

Brauchen dringend Lösungen für die Mengenentwicklung in der Paketlogistik. MitarbeiterInnen überlastet. Verhandlungen mit dem Postvorstand gefordert. Betriebvereinbarung “Erhöhung der Sicherheit für BerufsfahrerInnen im Zustelldienst” für Pilotbetrieb einstimmig beschlossen.

Weiterhin starke Belastung durch Paketmengen

Weiterhin starke Belastung durch Paketmengen

Der Weihnachtsverkehr ist vorbei, die Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nimmt jedoch nicht ab. Die täglich zuzustellenden Paketmengen verlangen uns auch derzeit alles ab. Vorsitzender Helmut Köstinger hat sich daher unverzüglich an den Postvorstand gewandt und Sofortmaßnahmen verlangt.