Pause - Offene Fragen Müssen Rasch Geklärt Werden

Auf Grund laufender Anfragen haben wir das Unternehmen aufgefordert, uns eine Reihe von Fragen zum Thema “bezahlte Pause” für die beamteten MitarbeiterInnen in der Brief- und Paketzustellung sowie der Verteilzentren zu beantworten. Das Thema gehört endlich geklärt.

Sehr geehrter Herr Generaldirektor!

Seit September 2018 liegt ein Urteil vom Verfassungsgerichtshof vor, wonach die bezahlte Pause für alle bei der Österreichischen Post AG beschäftigten BeamtInnen umgesetzt werden muss.

Nach den uns vorliegenden Informationen soll es dazu kein weiteres Rechtsmittel geben.

Daraus resultierend ergeben sich für uns folgende Fragen:

  1. Was bedeutet dieses Urteil für die beamteten MitarbeiterInnen in der Brief- und Paketzustellung sowie in den Verteilzentren?
  2. Dürfen jetzt alle BeamtInnen in der Brief- und Paketzustellung sowie in den Verteilzentren mit Nachzahlungen rechnen?
  3. Was bedeutet dieses Urteil für die beamteten MitarbeiterInnen im Gleitzeitmodell in der Briefzustellung?
  4. Kommt es durch die Anrechnung der bezahlten Pause zu einer Reduzierung der Wochendienstleistung für beamtete MitarbeiterInnen?

Nachdem laufend Anfragen zu diesem Thema bei uns einlangen, ersuche ich um zeitnahe Beantwortung.

Mit besten Grüßen

Helmut Köstinger

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Neuregelung bei Heimfahrtgenehmigung

Neuregelung bei Heimfahrtgenehmigung

Nach langen mühsamen Verhandlungen mit dem Management ist es uns nun endlich gelungen, eine Lösung im Sinne unserer ZustellerInnen zu erreichen.

Sonderregelung für die Briefzustellung am 27. Dezember

Sonderregelung für die Briefzustellung am 27. Dezember

Jenen MitarbeiterInnen, die am 27. Dezember 2018 einen „Vollzeit-Rayon“ bedient haben, wird von der tatsächlich erbrachten IST-Arbeitszeit 30 Minuten analog einer „Mitbesorgung“ bei der nächsten Abrechnung zur Auszahlung gebracht.

Korridorstunden in der Briefzustellung

Korridorstunden in der Briefzustellung

Regelung für 24.12. und 31.12. 2018. Wir dürfen darüber informieren, dass eine gleichlautende Regelung wie im Vorjahr für die MitarbeiterInnen im Brief-Zustelldienst, die dem Gleitzeitdurchrechnungsmodell „IST-Zeit in der Briefzustellung“ unterliegen (Code 8722), getroffen wurde.