Post Will Zustellung Bis Ins Vorzimmer Testen

Im Vorfeld der am Donnerstag stattfindenden Hauptversammlung wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz ein neues Pilotprojekt angekündigt. Pakete sollen auch in Abwesenheit des Kunden in dessen Wohnung zugestellt werden, der Zusteller soll dabei gefilmt werden. Ohne Betriebsvereinbarung aus unserer Sicht völlig undenkbar.

Laut Medienberichten will die Österreichische Post künftig Pakete auch bei Abwesenheit direkt in die Wohnung zustellen.

Mit uns wurde darüber bisher nicht verhandelt.

Der Zusteller soll über ein elektronisches Türschloss die Wohnungstür öffnen und das Paket im Vorzimmer abstellen. Dabei kann er mittels einer im Vorzimmer installierten Kamera live oder im Nachhinein beobachtet werden. Regeln für die Aufzeichnung bzw. Speicherung der Daten sowie eine Prozessbeschreibung gibt es bisher nicht, noch wurden sie irgendwie mit uns besprochen.

Für uns ist daher klar, dass das ohne Abschluss einer Betriebsvereinbarung, auch im Falle einer aller allfälligen Testphase, sicher nicht gehen wird. Wir haben deshalb eine rechtliche Prüfung in Auftrag gegeben und werden sicher alle gesetzlichen Möglichkeiten zum Schutz unserer Mitarbeiter*innen wahrnehmen.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Covid-19 Maßnahmen in der Zustellung

Covid-19 Maßnahmen in der Zustellung

So geht´s nicht. Die vom Postmanagement kürzlich verordneten Covid-19 Maßnahmen für die Zustellung haben in der Belegschaft zu einem Aufschrei geführt.

Klares Nein zur Schadenersatzpflicht bei Unfällen an Dienstfahrzeugen

Klares Nein zur Schadenersatzpflicht bei Unfällen an Dienstfahrzeugen

Die Post AG hat heute eine neue Version der Postrichtlinie 58 “Schäden an Dienstfahrzeugen, Schadenersatzpflicht nach dem Dienstnehmerhaftpflichtgesetz” veröffentlicht. Die von uns scharf kritisierte Vorgehensweise im Zusammenhang mit Unfallschäden an Dienstfahrzeugen hat nunmehr dazu geführt, dass die Postführung die Postrichtlinie neu verfassen musste.

Schwerarbeitspension auch in der Verbundzustellung

Schwerarbeitspension auch in der Verbundzustellung

Über Drängen der FSG wird sich der Dachverband der Sozialversicherungen schon bald mit der Aufnahme der Verbundzustellung in die „Berufsliste Schwerarbeit„ befassen. An der Sitzung des Dachverbandes der Sozialversicherung wird auch ein fachkundiger Vertreter der GPF teilnehmen.