Post.sozial Beschließt Neue Unterstützungsrichtlinien Und Wählt Neuen Vorsitzenden

Bei der am 7. Mai 2019 abgehaltenen Post.Sozial-Generalversammlung wurde die Vorsitzführung des Vereins nach neunjähriger Tätigkeit von Helmut Köstinger an Martin Palensky feierlich übergeben.

An dieser Stelle wollen wir uns seitens der FSG bei Helmut Köstinger recht herzlich für seinen jahrelangen und unermüdlichen Einsatz für post.sozial und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Post AG bedanken.

In der vorangegangenen Präsidiumssitzung wurden zur langjährigen finanziellen Absicherung des Vereins nachfolgende neue Unterstützungsrichtlinien/Zuschussleistungen einstimmig beschlossen, die ab sofort zur Anwendung kommen:

Soforthilfe im Todesfall eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin im Aktivstand für Witwen/Witwer (auch Lebensgefährten/in wenn Sie mindestens 6 Monate im gemeinsamen Haushalt gelebt haben, ein Meldezettel ist dem Antrag beizufügen) sowie eigene Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wird. Einmalig 1500 Euro. Vorzulegen sind:

  • Sterbeurkunde
  • formlose Bestätigung der Dienststellenleitung über das aufrechte Dienstverhältnis am Sterbetag (Email reicht).

Unterstützung im Todesfall (Ehegatten/Ehegattin, eigene Kinder, für die Familienbeihilfe bezogen wurde, und eigene Eltern). Für aktive MitarbeiterInnen beträgt der Unterstützungsbeitrag pauschal EUR 300.-, für pensionierte MitarbeiterInnen pauschal EUR 200.- je Anlassfall.

  • saldierte Honorarnote des Bestattungsunternehmens + Zahlungsbeleg
  • Sterbeurkunde

Zuschuss für Zahnkronen € 150 und für Zahnimplantate € 200,–

Die Zuschusshöhe ist pro Kalenderjahr bei einem Jahreseinkommen bis 30.000 Euro mit 1.500 Euro gedeckelt. Ab einem Einkommen über 30.000 Euro ist der jährliche Zuschuss mit 1.000 Euro begrenzt.

Davon ausgenommen ist der Fall eines im Aktivstand verstorbenen Mitarbeiters.

Kennzahlen post.sozial 2018

  • post.sozial Materielle Mittel gesamt 6,13 Mio. EUR
  • fair.reisen Anzahl der Nächtigungen 54.330
  • helfens.wert Essensbons 3,84 Mio. EUR
  • Ausbezahlte Unterstützungsbeträge 714.616 EUR
  • sehens.wert Anzahl vergünstigte Eintrittskarten 22.821
  • Angebotene Veranstaltungen 193

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Nach stundenlangen Verhandlungen konnten wir am 12.6.2019 die diesjährigen Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abschließen. Wie in den Jahren zuvor, konnten wir für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im neuen Kollektivvertrag zusätzliche Verbesserungen durchsetzen.

Größtes Open Air Festival Europas

Größtes Open Air Festival Europas

Das Donauinselfest findet von 21. bis 23. Juni 2019 statt. Der Eintritt ist frei, veranstaltet wird das Donauinselfest von der SPÖ Wien. Mit dabei ist auch wieder die FSG auf der Arbeitsweltinsel: Gewerkschaften und Arbeiterkammer präsentieren mit mehr als 30 Stationen ihre Leistungen und Berufe. Einfach vorbeischauen, einfach dabei sein!

ÖGB freut sich auf Dialog mit Regierung

ÖGB freut sich auf Dialog mit Regierung

“Ich habe die Ankündigung der Bundeskanzlerin, auf die Sozialpartner zugehen zu wollen, mit großer Freude vernommen“, sagt ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian im Ö1-Morgenjournal.

GPF: „Miteinander in eine gute Zukunft“

GPF: „Miteinander in eine gute Zukunft“

Der 19. Gewerkschaftstag der Post- und Fernmeldebediensteten (GPF) endete am 05. Juni 2019 mit der Wahl der Leitungsgremien. Helmut Köstinger wurde mit 100% der Stimmen für weitere fünf Jahre zum Vorsitzenden gewählt.