Rechtsanspruch Auf Sonderbetreuungszeit Durchgesetzt

Seit Monaten kämpft der ÖGB um die Durchsetzung des Rechtsanspruches auf Sonderbetreuungszeit. Jetzt ist endlich der Durchbruch gelungen.

Wenn die Schule oder der Kindergarten des Kindes geschlossen oder eingeschränkt wurde und Kinder zu versorgen oder Pflegende während des Lockdowns zu betreuen gewesen waren, konnte mit dem Arbeitgeber eine Sonderbetreuungszeit von bis zu drei Wochen vereinbart werden. Einen Rechtsanspruch auf diese Sonderbetreuungszeit gab es bisher nicht.

Ob sie gewährt wird oder nicht, war  also vom Wohlwollen des Arbeitgebers abhängig. 

Viele Eltern und Pflegende waren daher verzweifelt und wussten nicht mehr, wie sie ihre Betreuungsaufgaben sicherstellen sollten.

Jetzt ist uns endlich der Durchbruch gelungen.

Rückwirkend mit 1. November 2020 besteht ein Rechtsanspruch auf Sonderbetreuungszeit bei voller Kostenübernahme. Diese wird zudem bis Juni 2021 verlängert und auf vier statt bisher drei Wochen ausgedehnt.

Die Regelung gilt auch für Kinder in Quarantäne. Die Zustimmung des Arbeitgebers ist nicht mehr nötig.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Uni und Weltpostverein: MitarbeiterInnen schützen

Uni und Weltpostverein: MitarbeiterInnen schützen

In einer gemeinsamen Erklärung, UNI Global Union und der Weltpostverein - die UN-Agentur für den Postsektor - drängen Postbetreiber und Postgewerkschaften Schlüssel Maßnahmen zu setzen, die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter der Post auf der ganzen Welt zu schützen, wie sie weiter während der corona Gesundheit Pandemie zu dienen.

Tücken bei Umtausch, Online-Shoppen und Gutscheinen

Tücken bei Umtausch, Online-Shoppen und Gutscheinen

Wichtige Information der Arbeiterkammer! Es gibt kein gesetz­liches Umtausch­recht. Beim Online-Shop­pen auf Ad­res­se, Spesen, Kleingedrucktes und Lieferzeiten achten. Bei Gutscheinen auf Frist­en schauen.