Riesenerfolg – Über 32.000 Minusstunden Müssen Nicht Eingearbeitet Werden!

Wochenlang haben wir um eine faire Lösung gekämpft, nun können wir darüber informieren, dass wir mit der Postführung eine Vereinbarung getroffen haben.
  • 75% der durch COVID-19 verursachten Minusstunden verfallen für alle MitarbeiterInnen (Beamte, DO-Angestellte und KV-Neu) zum Stichtag 1. Juni 2020 und werden aus dem Zeiterfassungssystem ausgebucht.
  • Die Fristsetzung für die Einarbeitung der offenen 25% der Minusstunden wird für alle MitarbeiterInnen (Beamte, DO-Angestellte und KV-Neu) einheitlich von 1. Juni bis 31.Dezember 2020 festgelegt.
  • Die Abänderung des Durchrechnungszeitraums bei Beamten und Angestellten nach Dienstordnung ist eine einmalige durch Covid-19 bedingte Maßnahme und darf sich nicht wiederholen.

Zentralausschuss Aktuell vom 20.5.2020

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Vertrieb-Filialen - Einarbeitung von Minusstunden

Vertrieb-Filialen - Einarbeitung von Minusstunden

Wir wurden soeben davon in Kenntnis gesetzt, dass der Auftrag zur Einarbeitung von 25% der Minusstunden erteilt wurde. Diese können nun bis 31. Dezember 2020 eingearbeitet werden. Demnach verfallen 75 Prozent der aufgelaufenen Minusstunden.

Rückverrechnung von A1 Bonus Prämien gestoppt!

Rückverrechnung von A1 Bonus Prämien gestoppt!

Wir wurden informiert, dass es durch Fehler bei der Berechnung zu Über- oder Untergenüssen bei den Empfängern von A 1 Vertriebsprämien gekommen ist und diese mit dem nächsten Gehalt rückverrechnet werden sollen. Auf Grund unserer Intervention wurde die Rückverrechnung nunmehr gestoppt.

Ab heute gelten neue Corona-Regelungen im Filialnetz

Ab heute gelten neue Corona-Regelungen im Filialnetz

Aufgrund einer Verordnung durch das Sozialministerium gelten seit heute neue Corona-Regeln. Die 1-Meter-Mindestabstandregel gilt aber weiterhin. Auch die Plexiglasscheiben bleiben im Einsatz. Die Begrenzung der Kundenanzahl ist aufgehoben. Filialnetzmanagement empfiehlt nach wie vor das Tragen von Mund-Nasenschutz.