Riesenerfolg – Über 32.000 Minusstunden Müssen Nicht Eingearbeitet Werden!

Wochenlang haben wir um eine faire Lösung gekämpft, nun können wir darüber informieren, dass wir mit der Postführung eine Vereinbarung getroffen haben.
  • 75% der durch COVID-19 verursachten Minusstunden verfallen für alle MitarbeiterInnen (Beamte, DO-Angestellte und KV-Neu) zum Stichtag 1. Juni 2020 und werden aus dem Zeiterfassungssystem ausgebucht.
  • Die Fristsetzung für die Einarbeitung der offenen 25% der Minusstunden wird für alle MitarbeiterInnen (Beamte, DO-Angestellte und KV-Neu) einheitlich von 1. Juni bis 31.Dezember 2020 festgelegt.
  • Die Abänderung des Durchrechnungszeitraums bei Beamten und Angestellten nach Dienstordnung ist eine einmalige durch Covid-19 bedingte Maßnahme und darf sich nicht wiederholen.

Zentralausschuss Aktuell vom 20.5.2020

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Neue Vertriebsstruktur Filialnetz-bank99

Neue Vertriebsstruktur Filialnetz-bank99

Derzeit melden sich bei uns viele Finanzberaterinnen und haben unzählige Fragen zu der neuen Vertriebsstruktur von Post und bank99. Seit wenigen Tagen werden bereits Gespräche mit den Finanzberaterinnen geführt, ohne dass die Personalvertretung eingebunden ist. Schreiben an GD Dr. Pölzl vom 15.12.2020.

Post und bank99 - Vertriebskonzept 2021

Post und bank99 - Vertriebskonzept 2021

Das neue Vertriebskonzept von Post und bank führt bereits vor den Gesprächen mit dem Zentralausschuss zu Unsicherheit und vielen Diskussionen. Helmut Köstinger hat sich daher heute mit einer Reihe von Fragen und klaren Forderungen direkt an GD Dr. Pölzl gewandt.

Post und Bank99 planen neues Vertriebskonzept

Post und Bank99 planen neues Vertriebskonzept

Vor acht Monaten ist die bank99 mitten im Lockdown gestartet. Dank des großartigen Einsatzes aller Kolleginnen und Kollegen in den Postfilialen waren die ersten Monate auch sehr erfolgreich. Unerwartete Herausforderungen ausgelöst durch Corona konnten gemeistert werden. Knapp 60.000 Konten in den ersten acht Monaten sind der Beweis dafür.

Filialnetz; Urlaubsanspruch bei Ruhestandsversetzung

Filialnetz; Urlaubsanspruch bei Ruhestandsversetzung

Wie wir in den letzten Tagen vermehrt vernehmen mussten, versucht das Filialnetz den Urlaubsanspruch bei unterjähriger Versetzung in den Ruhestand nach § 236d BDG (Regelung 62/42) zu aliquotieren. Das ist unzulässig, weil es dafür keine Rechtsgrundlage gibt.