Schutzmaßnahmen Nur Vor Den Kolleg*innen, Nicht Aber Vor Den Kunden?

Laut aktueller Mitteilung des Managements soll im Zuge der Hinterlegung bzw. der Übergabe von Paketen in der Filiale der kontaktlose Prozess eingehalten werden.

Dabei stellen die Zusteller*innen ihre benachrichtigten Sendungen an einem, mit der Filialleitung definierten Platz ab, wobei ein Abstand von mindestens einem Meter unbedingt einzuhalten ist. Im Sinne des Gesundheitsschutzes ist diese Maßnahme auch zu begrüßen.

Die kontaktlose Zustellung beim Kunden, wird trotz Lockdown, versetztem Dienstbeginn und betriebsstärkster Zeit unternehmensseitig jedoch weiterhin abgelehnt. Das Unverständnis in der betroffenen Kollegenschaft und bei uns wird zunehmend größer.

Lockdown-Management sieht anders aus.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Kontaktlose Zustellung

Kontaktlose Zustellung

Im Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen haben wir heute den Postvorstand neuerlich dazu aufgefordert, sich dem Thema der kontaktlosen Zustellung zu widmen und zur Schaffung der rechtlichen Grundlagen an die Bundesregierung heranzutreten.

Paket- und Verbundzustellung - Sonntagdienste

Paket- und Verbundzustellung - Sonntagdienste

Die Paketflut bleibt weiterhin hoch. Jetzt bietet das Unternehmen den eigenen Mitarbeiter*innen eine Zuverdienstmöglichkeit für die kommenden beiden Sonntage. Die Dienstleistung soll freiwillig erfolgen. Eine Zustimmung der Personalvertretung gibt es dazu jedoch nicht.