Teamkoordinatoren Und Fachkraft Logistik in Den Logistikzentren

Ab 1. August 2021 sollen in den Logistikzentren für Mitarbeiter*innen neue berufliche Perspektiven geschaffen werden. Künftig soll es in allen Brief- und Paketverteilzentren Teamkoordinatoren geben. Zusätzlich wird auch die Funktion Fachkraft Logistik österreichweit zum Einsatz kommen.

Die Post AG plant die Führungsstruktur in den Logistikzentren neu zu gestalten. Damit sollen die derzeit unterschiedlichen Modelle von Brief- und Paketverteilzentren angeglichen werden. Ab August wird die im Briefbereich bereits vorhandene Funktion des Teamkoordinators in allen Logistikzentren eingeführt. Die Schichtkoordinatoren im VZ-Paket werden damit künftig zu Teamkoordinatoren. Für die betroffenen Kolleg*innen werden im Rahmen der Umstellung individuelle Lösungen gefunden.

Die Teamkoordinatoren haben die Aufgabe die Gruppenleiter operativ und koordinativ zu unterstützen. Die Entlohnung erfolgt in PT8/bzw. KV-Neu Teil 2 Funktionsgruppe A, plus einer Zulage in der Höhe von dzt. 275,89 Euro (14x jährlich). Zusätzlich ist eine MbO-Prämie in der Höhe von 2.400 Euro pro Jahr vorgesehen. Die genaue Ausgestaltung der MbO-Kriterien erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Mit der Einführung der Fachkraft Logistik sollen neue Entwicklungsperspektiven für interessierte Mitarbeiter*innen geschaffen werden. Voraussetzungen sind eine positive Leistungsbeurteilung sowie die Erfahrung aus mehreren Arbeitsbereichen. Auch hier erfolgt die Einstufung in PT8 bzw. KV-Neu Teil 2 – Funktionsgruppe A zusätzlich einer möglichen Überzahlung in der Höhe von maximal 275 Euro pro Monat 14 mal jährlich.

Wir unterstützen das Konzept, weil es nicht nur dazu dient unseren Mitarbeiter*innen neue Berufschancen zu eröffnen sondern auch attraktive Zuverdienstmöglichkeiten bietet.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Trotz Personalmangel - Post kündigt Mitarbeiter*innen in Salzburg

Trotz Personalmangel - Post kündigt Mitarbeiter*innen in Salzburg

Die Post AG, kürzlich als einer der besten Arbeitgeber des Landes prämiert, zeigt derzeit im Zustellbereich in Salzburg ein völlig anderes Gesicht. Trotz der problematischen Personalsituation werden derzeit Kündigungen ausgesprochen. Dass der zuständige Betriebsrat kurz davor mehrmals auf die prekäre Situation hingewiesen hat, ist sicher kein Zufall.

Variantenmodell in der Krise

Variantenmodell in der Krise

Vor wenigen Tagen hat das Unternehmen begonnen in der Zustellung das neue Modell der Variantenverschneidung umzusetzen. Heute können wir sagen, es hat in weiten Teilen des Landes nicht funktioniert. Wir haben uns daher direkt an den zuständigen Postvorstand gewandt.

Postvorstand will Schadenersatz einführen

Postvorstand will Schadenersatz einführen

Die Postführung hat per 1. Juli 2021 eine Post-Richtlinie zum Thema „Schäden an Dienstfahrzeugen, Schadenersatz-Pflicht nach dem Dienstnehmerhaftpflichtgesetz“ veröffentlicht. Deshalb haben wir uns am 7.7.2021 in einem scharfen Schreiben an den Postvorstand gewandt und die sofortige Rücknahme dieser Richtline gefordert.

Verhaltensregelungen bei Tätigkeiten in Logistikzentren

Verhaltensregelungen bei Tätigkeiten in Logistikzentren

Aufgrund der mit 01. Juli 2021 in Kraft gesetzten 2. COVID-19-Öffnungsverordnung inkl. 1. Novelle zur 2. COVID-19-Öffnungsverordnung werden die Verhaltensregelungen bei Tätigkeiten in Logistikzentren wie folgt mit sofortiger Wirksamkeit gelockert:

Versetzter Dienstbeginn wird aufgehoben

Versetzter Dienstbeginn wird aufgehoben

Aufgrund der mit 1. Juli 2021 in Kraft gesetzten 2. COVID-19-Öffnungsverordnung inkl. 1. Novelle zur 2. COVID-10-Öffnungsverordnung, werden die Verhaltensregelungen bei Tätigkeiten in den Zustellbasen der Distribution wie folgt mit sofortiger Wirksamkeit gelockert: