Versetzter Dienstbeginn in Der Zustellung

Um die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen bestmöglich zu schützen hat die Post AG in manchen Zustellbasen den Dienstbeginn versetzt. Eine Ausweitung der Maßnahme ist in Planung.

Beispielsweise startet ein Teil der Zustellung um 6:30 Uhr und der zweite Teil um 8:00 Uhr. Ziel dieser Maßnahme ist die weitere Reduktion des persönlichen Kontakts der Mitarbeiter*innen und Mitarbeiter. Eine Ausweitung der Maßnahme, insbesondere bei größeren Zustellbasen ist geplant. Diese werden im örtlichen Einvernehmen umgesetzt. Um diese Maßnahme gut in Umsetzung bringen zu können sollte bereits im Vorfeld das Einvernehmen mit der örtlichen Personalvertretung hergestellt werden. Um die Betroffenheit einigermaßen auszubalancieren werden die Gruppen wöchentlich wechseln.

Wir halten diese zeitlich begrenzte Anordnung in der derzeitigen Situation für notwendig und sinnvoll.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Covid19 – 31.März 2020

Covid19 – 31.März 2020

Am 30. März fanden intensive Verhandlungsgespräche zwischen Helmut Köstinger und GD Dr. Pölzl statt in denen unser Vorsitzender neuerlich unsere Forderungen eingebracht hat. Die Ergebnisse sind in folgendem Schreiben an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammengefasst.

Belohnung für MitarbeiterInnen in den operativen Bereichen

Belohnung für MitarbeiterInnen in den operativen Bereichen

Das Unternehmen sollte allen MitarbeiterInnen in den Filialen, in der Zustellung, in den Verteilzentren und der Transportlogistik zu besonderem Dank verpflichtet sein. Hier unser heutiger Antrag unseres Vorsitzenden auf Zuerkennung einer finanziellen Belohnung.