Wie Die Mitarbeiterinnen Und Mitarbeiter Der Post AG Versichert Sind

In letzter Zeit häufen sich die Anfragen, wie denn die MitarbeiterInnen in der Ausübung ihrer Tätigkeiten unfallversichert sind. Das hat uns dazu veranlasst, an kompetenter Stelle nachzufragen.

Die Österreichische Post AG hat eine generelle Unfallversicherung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn diese im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Post AG oder ein österreichisches Tochterunternehmen durch den Angriff eines Dritten so schwer verletzt werden, dass eine Invalidität die Folge ist. Diese Unfallversicherung versichert alle FilialmitarbeiterInnen, ZustellerInnen, Bürokräfte etc. Die Versicherungssumme beträgt 150.000 EUR im Fall vollständiger Invalidität.

Versicherung beim Lenken eines Fahrzeuges

Die Österreichische Post AG hat keine Insassenunfallversicherung, da die KFZ-Haftpflichtversicherung für alle in der Praxis vorkommenden Schadenfälle ausreichenden Versicherungsschutz gewährt. Dies betrifft auch Beifahrer.

Der Schutz durch die KFZ-Haftpflichtversicherung gilt insbesondere, wenn

  • ein Lenker der Post AG einen Unfall verursacht, bei welchem der Beifahrer verletzt wird (Deckung durch Versicherung der Post)
  • es zu einem technischen Gebrechen an unserem Fahrzeug kommt und infolge dessen ein Unfall passiert, in welchem der Beifahrer verletzt wird (Deckung durch Versicherung der Post)
  • der Lenker eines anderen KFZ einen Unfall verursacht, in welchen unser Fahrzeug involviert ist und in dessen Folge der Beifahrer verletzt wird (Deckung durch Versicherung des Unfallverursachers)

Im Ergebnis bietet daher die KFZ-Haftpflichtversicherung für all jene Fälle ausreichend Versicherungsschutz, die in der Praxis auch vorkommen. Die Versicherungssumme beträgt aktuell 10 Mio. EUR je Versicherungsfall und ist damit auch wesentlich höher als bei einer Insassenunfallversicherung.

Kein Anspruch aus der KFZ-Haftpflichtversicherung besteht wenn

  • es durch höhere Gewalt (Erdbeben, umstürzender Baum, Sturzflut) zu einem Unfall kommt, in welchem der Beifahrer verletzt wird (hier haftet die KFZ-Haftpflichtversicherung nicht, es gelten die Leistungen im Rahmen der Sozialversicherung)
  • der Beifahrer durch eigenes Verschulden einen Unfall erleidet

Hier gelten die Leistungen im Rahmen der Sozialversicherung.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Nach stundenlangen Verhandlungen konnten wir am 12.6.2019 die diesjährigen Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abschließen. Wie in den Jahren zuvor, konnten wir für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im neuen Kollektivvertrag zusätzliche Verbesserungen durchsetzen.

19. GPF-Gewerkschaftstag

19. GPF-Gewerkschaftstag

Das Motto unseres Gewerkschaftstages lautet “Gerecht-partnerschaftlich-fair”. Hier treffen die Delegierten wichtige Entscheidungen für die Arbeit der kommenden Jahre.

Bundesfrauentag 2019

Bundesfrauentag 2019

Am 16. April fand unter dem Motto “Von Frauen.Mit Frauen.Für Frauen” der fünfte GPF-Bundesfrauentag statt. Wir gratulieren dem neu gewählten Präsidium, das von den delegierten Teilnehmerinnen einstimmig gewählt wurde.