Worauf Warten Sie Herr Bundeskanzler?

Im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie hat die Bundesregierung heute weitere Verschärfungen verkündet. Die Maßnahmen gelten ab kommenden Montag in ganz Österreich. Die Frage ist wo bleiben die Regelungen für die “kontaktlose Zustellung?”

Die Sozialkontakte sollen österreichweit weiter eingeschränkt werden, bei privaten Feiern und Veranstaltungen indoor sind künftig nur noch zehn Personen erlaubt. Die Verschärfungen wurden heute bei einer Pressekonferenz seitens der Regierungsvertreter bekanntgegeben. Im 24-Stunden-Vergleich wurden am Donnerstag mit Stand 11.00 Uhr insgesamt 876 neue Coronavirus-Fälle in Österreich gemeldet. Tirol, Wien und Vorarlberg sind besonders betroffen.

Jetzt gibt es zwar eine Anordnung der Regierung für den Privatbereich, jedoch keine klaren Lösungen für Menschen die im Bereich der Zustellung arbeiten. Es wäre höchst an der Zeit alle notwendigen Maßnahmen für die Wiedereinführung der “kontaktlosen Zustellung” einzuleiten um für den Bedarfsfall den dafür gesetzlichen Rahmen zeitgerecht schaffen zu können.

Sie wollen am Laufenden bleiben?

Abonnieren Sie unseren E-Mail Verteiler

Weiterlesen

Versetzter Dienstbeginn & kontaktlose Zustellung

Versetzter Dienstbeginn & kontaktlose Zustellung

Am 7. Oktober haben wir uns an den Postvorstand gewandt und neuerlich auf die Problemstellungen betreffend des versetzten Dienstbeginns hingewiesen. Zudem haben wir abermals die Wiedereinführung der „kontaktlosen Zustellung“ gefordert. Nunmehr liegt eine Stellungnahme des Unternehmens vor, die wir an dieser Stelle vollinhaltlich wiedergeben.