Aktuelle Meldungen

Unhaltbare Zustände in der Briefzustellung

Auf Grund der unhaltbaren Zustände in der Briefzustellung erging nachfolgendes Schreiben am Mittwoch, den 18.01.2017 an VD DI Hitziger. Wir werden alles daransetzen, die Situation in der Briefzustellung so rasch wie möglich zu verbessern.

Überlastung der PLÖ-MitarbeiterInnen

Auf Grund der der zu hohen Arbeitsbelastung in den Verteilzentren und in der Paketzustellung habe ich nachfolgendes Schreiben am Mittwoch, den 18.01.2017 an VD DI Umundum übermittelt. Wir werden alles daransetzen, um die Arbeitsbedingungen in der PLÖ zu verbessern.

Für alle Bundesbeamten besteht seit dem Jahr 2009 eine Bundespensionskasse, in welche monatliche Beitragszahlungen des Bundes erfolgen, die eine Zuschusspension für die Bundesbeamten sicherstellen. Nur für die Beamten der Österreichischen Post AG, der A1 Telekom Austria und der Postbus AG gibt es bis zum heutigen Tag eine solche Regelung nicht.

Ministerbesuch im Paketzentrum Wien

Am 19. Dezember 2016 besuchte Bundesminister Mag. Jörg Leichtfried die KollegInnen im Paketzentrum in Wien.

Belohnung für Feiertagsdienst erreicht

Auf Grund des enormen Paketaufkommens im Zuge des Weihnachtsverkehrs waren am 8.Dezember aus Sicht der Österreichischen Post AG Zusatzdienste erforderlich. Nachdem wir dazu bereits im Vorfeld klare Regelungen mit dem Management vereinbaren konnten,
haben wir die Forderung nach einer zusätzlichen Belohnung aufgestellt.

Überregionale SpringerInnen in der Briefzustellung erhalten einmalige Nachzahlung in der Höhe von brutto 200 Euro.

Erhöhung des GPF-Sozialfonds

Ab 1. Jänner 2017 werden über Antrag von GPF-Vorsitzenden Helmut Köstinger die Zuschussleistungen aus dem GPF-Sozialfonds deutlich erhöht.

Auch in der Briefzustellung wurde am 8. Dezember vielerorts gearbeitet und die Pakete für die heutige Paketzustellung vorverteilt.

Weihnachtsdienstregelung Paketlogistik 2016

Für alle MitarbeiterInnen in der Zustellung, die sich von 27. Dezember 2016 bis 5. Jänner 2017 nicht im Urlaub befinden, gilt für den Fall von Mindermengen die Soll-Leistung als erbracht, wenn die Zustellbasen täglich rückstandsfrei sind.

Für den Bereich Briefverteilzentren und Güterverkehr konnte folgende Weihnachtsdienstregelung erreicht werden!

Für den 24. und 31.12. gilt die Regelung der Vorjahre. Dienstende in den VZen ist spätestens 13:00 Uhr. Bei jenen Verteilzentren, bei denen Samstag-Nachmittag-Dienste vorgesehen sind, muss die Zeit zwischen Dienstplanende/Schichtplanende und dem tatsächlichem Dienstende (spätestens 13:00) an diesen beiden Tagen lediglich zu 50% eingearbeitet werden. Die Einarbeitung hat nach regionalen Gegebenheiten zu erfolgen.

Das Jahr 2016 war für uns alle sehr fordernd, daher möchte ich mich bei Ihnen für die erbrachten Leistungen und Ihr Vertrauen sehr herzlich bedanken. Ich wünsche Ihnen ein gesundes und friedvolles Jahr 2017.

Helmut Köstinger, Vorsitzender

Aus den Bundesländern


Österreich Wien Burgenland Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Vorarlberg
appMap-Austria powered by appsolut

Veranstaltungen

« Januar 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Aktionen

Unsere aktuellen Aktionen ...

Post Sozial

Weiter zu Post Sozial ...

Newsletter

Anmeldung zum Newsletter ...

Zum Seitenanfang